Kleines Hochzeitsblumen-Lexikon: Die Ranunkel

Die absolute Grundlage und Krönung einer jeden Hochzeitsdeko zugleich sind die Hochzeitsblumen. Sie unterstreichen das Motto, die Stimmung und geben die Richtung des Farbkonzeptes vor. Sie sind einfach unerlässlich und in jedem Fall immer wunderschön. Ab sofort wollen wir euch regelmäßig und passend zur Jahreszeit die wichtigsten Hochzeitsblumen vorstellen. Ob Klassiker wie die Rose oder Trendblumen wie die Protea, mit unserem kleinen Lexikon findest du die passenden Blumen für deinen großen Tag.

Los gehts mit einer Blume, die fast in Vergessenheit geraten war, sich aber inzwischen wieder wachsender Beliebtheit erfreut – Die Ranunkel.

Die Ranunkel (lat. Ranunculus asiaticus) stammt ursprünglich aus dem Orient und kam erst im 16. Jahrhundert nach Europa. Sie gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse und es gibt sie in unglaublich vielen verschiedenen Sorten und Farben. Sehr praktisch, denn so lässt sie sich hervorragend in fast jedem Hochzeitsstrauß kombinieren.

Als Frühblüher streckt sie sich zwischen März und Mai bereits der Sonne entgegen und strahlt in den prächtigsten Farben mit ihr um die Wette. Sie ist eine wunderbare Alternative zur klassischen Rose, mit ihrer romantischen Anmutung lässt sie den Strauss frischer und verspielter erscheinen.

Durch ihrer Farbenvielfalt kann fast jedes Hochzeitsthema mit ihr abgedeckt werden. Ob zart pastellig auf Vintage.Hochzeiten oder in kräftigem Lila im Art Deco Stil, die Ranunkel ist ein wahres Multitalent.

Nachfolgend zeige ich euch ein paar Inspirationen, wie die Ranunkel in modernen Hochzeitsthemen im Brautstrauß interpretiert werden kann. Ihr werdet sehen, sie kann viel mehr als man denkt.

Modern Vintage

Zarte pastellfarbene Ranunkeln zieren hier den klassisch gebundenen Brautstrauß. In Kombination mit Rosen und wenig Grün versprühen die gefüllten Blüten spielerische Leichtigkeit.

Boho

Warum muss es eigentlich ein gebundener Strauß sein? Der Boho-Trend läßt soviel Raum für kreative Freiheit, da darf es ruhig mal ein Kranz sein, der locker am Unterarm getragen, doch wirklich ein Eyecatcher der besonderen Art ist. Hier präsentieren sich die zarten Ranunkeln in pastelligen Farben neben Eukalyptus und kleinen Perlhyazinthen. Laissez-faire pur!

Greenery

Wow, was für ein effektvoller Strauß! Und das mit recht wenig Einsatz, denn nur die frischen Ranunkeln in Blush-Rosé werden hier als Keypiece genutzt und mit verschiedenen Trocken- und Frischgräsern kombiniert.

Wild summer

In dieser Farbenpracht leuchten Ranunkeln in rosa und knalligem Orange mit Kamille, Wicke und Mohn um die Wette. Wir finden: Eine wahrhaft fröhliche Sommerwiese in Straußform.

Coral dream

Die Ranunkel gibt es dank ihrer Vielfalt natürlich auch in der Trendfarbe von Pantone für 2019, dem leuchtenden Koralle. Hier wurde sie mit exotischen Dattelzweigen und zartem Olivengrün kombiniert. Locker gesteckt passt das Arrangement hervorragend zum Beispiel zu einer eher urbaneren Location und läßt diese weniger streng wirken.

Festival Wedding

Hier gilt das Motto: Mehr ist mehr. Verschiedene Ranunkeln in Pink und Rosé, ungefüllte Dahlien und lila Ehrenpreis-Rispen vereinen sich zu einem Bollywood-Spektakel der besonderen Art.

Winter Glam

Dunkle fast schon schokoladenlilafarbene Ranunkeln ergänzen die zarten Anemonen in verblichenem Lachs und ergeben mit Schachtblumen und Orchideen ein ungewöhnliches aber stimmiges Winter-Bouquet.

Natural Wedding

Als hätte man als kleines Mädchen in einem Schatzkästchen schon getrocknete Blumen für die Hochzeit aufgehoben, so wirkt dieser Strauß. Getrocknet anmutende, leicht vergilbt-violette Ranunkeln wurden hier mit frischen Anemonen und strahlend weißen Ranunkelblüten sowie diversen Gräsern kombiniert und ergeben einen ganz natürlichen und trotzdem beeindruckenden Look.

Wie ihr seht, die charmanten Ranunkeln können sich in fast jedem Brautstrauß sehen lassen und wirken mit ihrer Fröhlichkeit unheimlich ansteckend. Vielleicht seid ihr ja jetzt überzeugt? Solltet ihr auch Ranunkeln für eure Deko oder euren Brautstrauß verwenden, dann zeigt doch mal her! Unter dem Hashtag #bridelyde wollen wir eure Kreationen bewundern.

Liebe Grüße, Jana

Anzeige