Von der eigenen Vintage-Hochzeit zu Erna Konfetti

Was passiert, wenn eine gelernte Veranstaltungskauffrau heiratet? Ganz einfach, die Hochzeit wird wunderschön und nebenbei purzelt auch noch ein kleines, feines Unternehmen für Vintage-Hochzeitsdekoration dabei heraus! 

Die liebe Christina heiratete ihren Liebsten am 8. September 2018 im Kloster Gravenhorst. Die Location verwandelte sie für ihr Hochzeit in einen Vintage-Traum mit Landhaus-Einflüssen. Bauernsilber, Eukalyptus und Holz wurden mit viel Liebe zum Detail arrangiert. Taucht ein in diese wunderschöne Bildstrecke von Fotostudio Prepixel Münster und lasst euch inspirieren. Und wisst ihr was das beste an der Inspiration ist? Ihr könnt die Objekte danach direkt bei der lieben Christina für eure eigene Hochzeit mieten. 😉

Das Farbkonzept

Christina hat für ihr Farbkonzept eine Kombination aus Weiß, Blush, Grün und Brauntönen gewählt, die sie dann mit Bauernsilber kombiniert hat. Ihre eigene Vorliebe, wie sie sagt. Das Farbkonzept fügt sich optimal in die Location ein, die selbst in weiß und Holztönen gehalten ist. So schön 🙂

Die Location

Das historische Gebäude bietet durch viel weiß, ganz viel Möglichkeit zur Gestaltung. Die dunkelbraunen Dachbalken geben dem ganzen einen rustikalen Touch. Ganz besonders toll ist der moderne Kontrast, welcher durch die weißen Stühlen und Metallfüße der rustikalen Tische gegeben ist. Eine Tischdekoration ohne Tischdecken war Christina sehr wichtig. Die Tischformation besteht aus einer super langen Tafel in der Mitte der Location sowie einige seitlich quer gestellten kleineren Tafeln. Ich bin begeistert! Vor Kopf der langen Tafel steht der Brauttisch, der neben dem Brautpaar Platz für Trauzeugen und Eltern bietet.

Die Liebe zu den alten “Schätzen” hat Christina dazu gebracht in die Vintage-Richtung mit viel Holz zu gehen. Ihre Herkunft aus einer Weinregion inspirierte sie zu der Nutzung von Weinflaschen als Wein- und Menükarten, Tischnummern aus Korken und rustikale Weinfässern als Thekenelemente. Ein besonders schönes Detail sind die alten Fahrradspeichen, die Christina kurzerhand als Blumenkränze umfunktioniert hat. So entstand ein richtiger Eycatcher an der Wand der Location. 

Die Tischdeko

Wenn wir einen genaueren Blick auf die Tischdeko werfen, sieht man wie sorgsam die einzelnen Vintage-Vasen und Kerzenleuchter ausgewählt, kombiniert und auf den Tafeln arrangiert worden sind. Die Eukalyptuszweige, die lose in der Tischmitte dekoriert sind, schaffen eine wunderbare Verbindung zwischen den Dekoelementen. Vereinzelt findet man Rosenblüten sowie Hortensien. Das Floristik-Konzept hat Christina übrigens auch selbst entworfen und umgesetzt. Wer kann, der kann. 🙂 Besonders schön finde ich, dass Servietten in beige gewählt wurden, da sie das Farbkonzept auf der Tischplatte unterstreichen. Kleine Herzkekse als Gastgeschenk heißen die Gäste an ihrem Platz willkommen.

Brautstrauß und Boutonniére

,Wie auch in der Tischdeko ist der Brautstrauß mit viel Eukalyptus gearbeitet. Roséfarbene Rosen sowie weißer Lisianthus, zarte Hortensienblüten sowie weiße Beeren schaffen wieder ein romantisches Vintage-Flair. Der Bräutigam trägt dazu passend eine Boutonnière mit ein wenig Eukalyptus, weißen Beeren und Hortensie. Der Bräutigam ist auch der einzige, der das Farbkonzept mit seiner Fliege durchbricht. Ein schöner, blauer Farbtupfer, der dennoch perfekt passt. Findet ihr nicht?

Weitere Highlights

Es ist nicht schwer bei dieser zauberhaften Dekoration weitere Highlights zu finden. Über einen stilechten Fensterrahmen als Sitzplanhalter, einer wirklich wunderschönen Mermoriam-Idee in einem hellen Fenster bis hin zu Hochzeitstorte von TortenMacher und stilechten Kaffeekreationen von Caffe Piccolo mit Caffee-Ape ist alles 100%ig stimmig.

Über Erna Konfetti

Absolut klar, dass Christina, während sie ihre eigene Hochzeit umgesetzt hat, Lust hatte, weiter in der Hochzeitswelt Fuß zu fassen. So gründete sie 2017 mitten in der eigenen Hochzeitsplanung ihren Deko-Verleih Erna Konfetti. Was ich mich fragte: warum der Name “Erna Konfetti“? Christina’s einfache Antwort: “Ich sage ihn oft und finde ihn toll, den Namen Erna. Und Konfetti, weil die Dekowelt und auch die Hochzeitswelt so schön bunt ist. So wie unsere Gesellschaft und auch das Leben immer bunt und fröhlich sein sollte.” Damit ist doch alles gesagt, oder?

Ganz lieben Dank, liebe Christina, dass du deine Hochzeit mit uns geteilt hast! Wir wünschen dir, dass du in ganz vielen weiteren Hochzeiten deine Liebe zum Dekorieren und zu den Details ausleben kannst, Momente unvergesslich machst und Augen zum Strahlen bringst!

Dienstleister-Team

Anzeige